ZITAT

 

"Man verliert niemals seine Stärke. Manchmal vergisst man nur, dass man sie hat."

Zufriedene Kunden

Ihre Zufriedenheit ist unser Hauptanliegen.

Psychotherapie

Die Psychotherapie bietet mit ihren fundierten Methoden Hilfe bei den unterschiedlichsten Störungen (Depressionen, Süchte, Zwänge, Ängste usw.). Darüber hinaus wird sie auch bei psychsomatischen Erkrankungen hilfreich eingesetzt. Begleitend kommt die Psychotherapie auch bei organischen Erkrankungen wie beispielsweise chronischen Schmerzen oder einer Krebserkrankung hilfreich zum Einsatz.

 

Eine Psychotherapie ist, mit Ausnahme der Krisenintervention, immer ein sehr langwieriger Prozess. Er beruht auf einem vertrauensvollen, empathischen und sicheren Patient-Therapeuten- Verhältnis.

 

Die bekanntesten Therapieverfahren sind die Psychoanalyse, die Verhaltenstherapie, die Gesprächstherapie und die Krisenintervention.

 

In meiner Praxis wende ich ein spezielles Verfahren an, welches verschiedene Verfahren z.B. aus der Traumatherapie, der Hypnose, dem inneren Kind, der Angstauflösung miteinander verbindet und so effektiver arbeitet.

 

Speziell zum Stressabbau arbeite ich mit einer alle Sinne erfassenden Entspannungstechnik. Gönnen Sie sich ein paar Minuten Erholung für Leib und Seele.

 

Psychoanalyse

 

Die Psychoanalyse wurde von Dr. Siegmund Freud entwickelt und beruht auf der Annahme, dass entscheidende  Faktoren menschlichen Verhaltens unbewusst sind. Psychische Störungen beruhen hiernach auf ungelösten, unbewussten, verdrängten frühkindlichen Konflikten, die durch eine auslösende Situation reaktiviert wurden. Ziel dieser Therapie ist es unbewusste Konflikte und unterdrückte Gefühle aufzudecken und adäquat zu verarbeiten.

 

Verhaltenstherapie

 

Die Verhaltenstherapie ist ziel- und handlungsorientiert und stellt eine Art „Hilfe zur Selbsthilfe“ dar. Ihr Ursprung liegt in dem Modell der klassischen Konditionierung, dem Lernen am Erfolg. Krankhaftes Verhalten wird als fehlerhaft erlerntes Verhalten angesehen. Mithilfe dieser Therapieform soll unangemessenen, pathogenen Denkstrukturen entgegengewirkt und der Realität entsprechende Neuinterpretationen erlernt werden.

Gesprächstherapie

 

In der Gesprächstherapie versucht der Patient mithilfe seines Therapeuten neue Lösungsmöglichkeiten für sich zu erarbeiten. Der Therapeut unterstützt den Patienten bei der Selbstständigkeit in der Lösung seiner Probleme. Ziel der Behandlung ist es dem Patienten eine Klärung seiner eigenen Gefühle, Wünsche und Wertvorstellungen zu ermöglichen.

 

Krisenintervention


Krisen sind bedrohliche Lebenssituationen, die durch eine akute Belastung entstehen. Ziel der Therapie ist die emotionale Entlastung des Patienten. 

 

 

Das innere Kind

 

Das innere Kind beschäftigt sich mit im Gehirn gespeicherten Erinnerungen, Gefühlen und Erlebnissen aus dem Kindesalter. Es stellt eine modelhafte Betrachtungsweise der inneren Erlebniswelt dar.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sylvia Johrde - Heilpraktikerin